ATV Expedition

Januar 12, 2011 by
Filed under: Allgemein 

Die Tage waren wir in der Nähe des Zoos mit ein paar ATV – All Terrain Vehicles – oder Quadbikes, wie sie auf deutsch heißen 😉 unterwegs. Nachdem wir erst mal bei der falschen Quadbasis waren (haben aber eine Paintball-Arena gefunden 🙂 ), haben wir das Auto am Wegrand abgestellt und sind den Berg hochgelaufen. In der Basis angekommen haben wir noch schnell ein bisschen über Preis und Strecke verhandelt und sind dann nach einer Sicherheitsanweisung („This is Helmet. This is brake. Drive safe-lah“) und einer Runde über die Teststrecke direkt gestartet. Die gute Machete zum Weg bahnen durfte natürlich nicht fehlen.

Meine erste Erfahrung auf einem Quad – in der ersten Kurv auf geteerter Straße auch erst mal fast in den Fluss gefahren – da haben die Dinger keine Haftung. Am Rande des Dschungels angekommen dann erst mal eine recht steile Strecke hochgeschlichen und das Quad auf einem Stein festgesetzt ^_^ – danach gabs dann aber keine Probleme mehr. Unser Guide – Halim – hat uns am Anfang einige Pausen gegönnt, die auch bitte notwendig waren – Adrenalin und 34°C Außentemperatur haben für ordentlich Schweiß gesorgt. Eine zusätzliche Wanderung einen kleinen Berg hoch, hat uns wirklichden letzten Rest gegeben – aber dafür mit einer guten Aussicht über KL und die umliegenden Gebiete gegeben.

Dann ging es abwärts – beide Bremsen voll angezogen. Eigentlich sind wir nur gerutscht. Der Teil war richtig anstrengend und hat das eine oder andere Mal für leichte Anflüge von Panik gesorgt, wenn das Quad sich wieder so anfühlte, als würde es umkippen. Dann waren wir an unserem Zwischenstop – einem See mit Blick auf die Genting Highlands („die mysteriöse Spiegelstadt in den Wolken“) – und haben uns etwas gestärkt. Danach ging es dann zurück Richtung Basecamp mit einem Abstecher bei einem Wasserfall.

Unser Guide hat dann auch das Tempo angezogen – aber nach den ersten 45 Minuten konnten wir auch gut mithalten. Der letzte Teil der Strecke war dann auch etwas matschiger und nasser. Wir sind durch das eine oder andere Wasserloch gefahren. Das hat dann auch dafür gesorgt, dass ich rund um die Stiefelansätze kleine Bisswunden hatte. Blutegel ^_^ Hab die Viecher zwar nicht gesehen – aber dafür habe ich jetzt 7 Bisswunden, die auch noch 4 Stunden später geblutet haben. So sahen meine Schuhe danach aus:

Comments

Tell me what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!

You must be logged in to post a comment.