Bruichladdich Octomore Orpheus

Februar 27, 2010 by
Filed under: Allgemein 

Freitag letzte Woche habe ich dann dich mal den Octomore Orpheus probiert. Nachdem mich der 2009er Octomore letztes Jahr schon einige Anstrengung gekostet hatte, hat es einige mentale Überzeugungskraft bedarft – und zwei White Russians, einen Dry Martini, einen Benromach, einen Cask Strength Nikka, ein Edelstoff und noch ein paar Budvar.

Der Geschmack ist also wirklich nur noch eine grobe Erinnerung. Das erste was einen trifft ist natürlich die extreme Torfigkeit. Dabei ist der Whisky unerwartet sanft, gerade für einen 5 yo. Was zwischendrinn passiert ist, weiß ich nicht mehr genau 😉 – aber das Ende war überaschend süß, was wohl durch die Petrus-Lagerung kommt. Insgesamt doch ein recht runder Whisky, angenehmer als der 09er Octomore. Irgendwann mal wieder.

Comments

Tell me what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!

You must be logged in to post a comment.