Clementinen

Dezember 24, 2009 by
Filed under: Allgemein 

Irgendwann in diesem Jahr, vermutlich so gegen Januar 😉 stellte ich bei fest, dass mir die Limetten ausgegangen sind. Was – angesichts der Tatasache, dass ich mir gerade einen Gin & Tonic machen wollte – mich vor ein ernstes Problem stellte. Da ich aber irgendwie ein bisschen Frische im Drink brauche, habe ich den den Drink mit Clementinen erweitert – könnten aber auch Mandarinen gewesen sein – ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr so genau [1]. Das Ergebnis war erstaunlich gut – die Süße und Fruchtigkeit der Clementine hat den Gin gut komplementiert. Gestört hat mich folgendes: Das Ganze war etwas zu bitter und beim Presser der Frucht war etwas zu viel Fruchtfleisch ins Glas gekommen.

Irgendwann dieses Jahr bin ich dann über die Agua Fresca Rezepte von Mattbites.com gestoßen und damit auch auf die Möglichkeiten einfach selber Sirup herzustellen. Diesen Sirup kann man einfach mit einer Vielzahl von Geschmäckern erweitern. Agua Fresca lassen sich übrigens hervorragend mit etwas Vodka zu einem erfrischenden Sommerdrink erweitern :). Der logisch nächste Schritt war also Clementinensirup herzustellen, was ich dann auch endlich mal gemacht habe.

Benötigt habe ich:

  • 500 ml Wasser
  • 500 ml Clementinensaft (frisch gepresst)
  • 500 g Zucker
  • Die Schale von ca. 15-20 Clementinen

500ml Clementinensaft haben sich zufällig ergeben. 2 Netze Clementinen – natürlich unbehandelt damit man die Schale benutzen kann. Es empfiehlt sich die Schale vor dem Pressen der Früchte abzuschaben. Ausgepresste Früchte lassen sich meist nicht so gut an der Reibe entlang ziehen.  Zucker und Wasser habe ich der Saftmenge angepasst – ich wollte ein Verhältnis von 1 : 1 : 1 – Zucker : Wasser : Saft haben. Die Clementinenschalen einfach hinzugeben. Dann für ca 30 Minuten leicht köcheln lassen und über Nacht stehen lassen, damit die Schale ihr Aroma an den Sirup abgeben kann. Am zweiten Tag habe ich das ganze weiter köcheln lassen bis ca. 300 ml Flüssigkeit übrig blieben und der Sirup eine richtig dickflüssige Konsistenz erhielt.. Ich habe die Masse durch ein Sieb gegeben, um die Schalen herauszufiltern. Ursprünglich hatte ich angenommen, dass die Schalen ihren Geschmack abgeben würden, aber es hat sich eine unwahrscheinliche fruchtige Schalen-Zucker Masse ergeben. Um nichts zu verschwenden habe ich diese masse dann auf Backpapier ausgelegt und über ca. 4 Stunden bei 60-70 vorsichtig getrocknet. Dadurch hab ich jetzt ein Glas mit Clementinenkandis.

Erste Erfahrungsberichte vom Gin&Tonic mit Sirup gibts dann irgendwann 😉 Vlt wirds aber auch ein Gin Fizz. Mal gucken.

orange

Sirup                    &                 Kandis

[1] Scheint aber auch nicht den größten Unterschied zu machen – Siehe die Wikipedia-Artikel über Mandarinen & Clementinen

[2]Mattbites: www.mattibtes.com und die Agua Fresca Rezepte

Comments

2 Comments on Clementinen

  1. Kawe on Fr, 25th Dez 2009 03:54
  2. Klingt gut! Muss ich unbedingt mal ausprobieren… Mit Clementinen kann man ja viel machen.

  3. Orange and Chocolate : Quite Interesting on Do, 25th Feb 2010 09:56
  4. […] ja auch langweilig. Also kam ich das auf die Idee das Ganze mit Orangenkandis (basierend auf diesem Rezept) zu […]

Tell me what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!

You must be logged in to post a comment.